Nagelprothetik (Kunstnagel)

Unter Nagelprothetik versteht man das Ersetzen fehlendem Nagels oder  Teilergänzung der Nagelplatte durch Kunststoffe bzw. Kunstharze die nach Modellage aushärten.

Indikation bei :

  • Nagelbrüchigkeit,

  • Einkerbungen im Nagel

  • nach Entnahme eines Clavi  (Hühnerauge) unter der Nagelplatte

  • um eine Verformung des Nagelbetts durch fehlende Nagelsubstanz entgegen zu wirken

  • bei Pilznägel nicht zur Dauertherapie geeignet.

  • bei Sensibilitätsstörungen (Polyneuropathie) nur unter besonderer Vorsicht.

Frauen lassen sich im Sommer gerne einen Kunstnagel auf einen defekten Nagel anfertigen, da sich dieser kaum von einem gesunden Nagel unterscheiden lässt.

Nach dem Lackieren hat haben Sie gleichmäßig schön gepflegte Nägel, die Sie nicht verstecken brauchen

 

Darf nicht angewendet werden bei:

  • Wenn weniger als 1/3 der intakten Nagels vorhanden ist

  • nach Operationen, Verletzungen, Endzündungen oder Ekzeme im Bereich des Nagelbetts
   
© wundundfuss