Fußpflege

 

Risikopatienten sind Personen mit:

  • diab. mellitus (Zuckerkrankheit)

  • nach Apoplex (Schlaganfall/mit Halbseitenlähmung)

  • multiples Sklerose

  • Polyarthritis/Rheuma

  • Alkoholmissbrauch

  • Stoffwechselerkrankungen

  • Infektionskrankheiten

  • immungeschwächte Personen (durch Krebs, Hepatitis, Dialyse, HIV, Chemotherapie)

  • Allergien

  • Bluter (Hämophilie)

  • erhöhte Blutungsneigung durch Medikamente z.B. Marcumar

  • Personen mit gestörter Wundheilung

 

Sie sollten in regelmäßigen Abständen zur Fußpflege gehen.

 

 

                      „Denn Ihre Füße tragen Sie ein Leben lang“

 

   
© wundundfuss